Greek  German  

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil eines jeden Vertrages des Unternehmens Anna Toursidou (nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden. Der Verkäufer erbringt seine Leistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen.

§ 2 Vertragsschluss

Unsere veröffentlichten Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Irrtümer, Schreibfehler und Zwischenverkauf vorbehalten. Der Kunde erklärt durch Anklicken des Bestellbuttons verbindlich seine Erwerbsabsicht der von ihm ausgewählten Ware im Warenkorb (Vertragsangebot). Der Vertrag kommt zustande, wenn der Kunde eine Aufforderung zur Zahlung erhält oder wenn ihm die Mitteilung über den Versand der Ware zugeht (Annahme). Für den Fall, dass der Verkäufer durch den Lieferanten der bestellten Ware nicht mehr beliefert wird oder werde kann, ist der Verkäufer berechtigt vom Kaufvertrag zurückzutreten. Bereits vom Kunden geleistete Zahlungen auf diese Ware werden unverzüglich erstattet.

§ 3 Widerrufsbelehrung

1. Widerrufsrecht

Start der Widerrufsbelehrung:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:
Anna Toursidou
Rethel-Str.151
40237 Düsseldorf
Telefax: +49 211 41666933
E-Mail: storekeeper@babynatural.gr

2. Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 4 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung das Eigentum des Verkäufers.

§ 5 Gewährleistung

Hinsichtlich der Gewährleistung gelten die gesetzlichen Bestimmungen soweit im Nachfolgenden nichts Abweichendes vereinbart wird. Die Verjährungsfrist für die Ansprüche aus Sachmängelhaftung beträgt 2 Jahre und beginnt mit Übergabe der Kaufsache. Ist der Kunde Unternehmer im Sinne des § 14 BGB, so beträgt die Verjährungsfrist 1 Jahr ab Übergabe der Sache. Für Kaufleute gelten die Untersuchungs- und Rügepflichten und sonstigen Rechtsvorschriften nach dem HGB.

§ 6 Haftungsbeschränkung

Der Verkäufer schließt seine Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen der Erfüllungsgehilfen des Verkäufers.

§ 7 Datenschutz

Die dem Verkäufer vom Käufer mitgeteilten Daten (Anrede, Name, Anschrift, Geburtsdatum, E-Mail Adresse, Telefonnummer, Telefaxnummer, Bankverbindung, Kreditkartennummer) werden gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechtes verwendet. Diese Daten werden ausschließlich zur Abwicklung der abgeschlossenen Kaufverträge verwendet, etwa zur Zustellung der Ware oder zu Abrechnungszwecken. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der Kundendaten, etwa für Zwecke der Werbung, der Marktforschung oder bedarfsgerechten Gestaltung der Angebote erfolgt nicht. Sollte der Käufer weitere Informationen oder die Löschung seiner Daten wünschen, steht ihm der Datenschutzsupport unter der E-Mail Adresse Email- Adresse zur Verfügung.

§ 8 Rechtsgrundlagen und Gerichtsstand

Die Vertragssprache ist Deutsch. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung von UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen.

Ist der Käufer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so gilt der Gerichtsstand des Erfüllungsortes. Als Erfüllungsort wird der Sitz des Verkäufers vereinbart.

Hat der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland oder hat er seinen Wohnsitz nach Vertragsschluss ins Ausland verlegt oder ist sein Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz des Verkäufers.

§ 9 Schlussbestimmungen

Es wird abweichend von den gesetzlichen Regelungen vereinbart, dass Änderungen oder Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu Ihrer Wirksamkeit der Schriftform bedürfen.

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt.

Zurück